Rezepte

LECKER METTWURST FÜR DIE WAZ BEI „DAS ISST DER POTT“!

27. April 2015

Im Februar hatte die WAZ einen Auruf gestartet, für die Aktion „Das isst der Pott“. Gesucht waren die Leibgerichte der Bochumer. Naja und als Bochumer Foodbloggerin konnte ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, ein Rezept einzuschicken. 🙂 Richtig klasse war dann natürlich, dass mein Rezeptvorschlag „Spinatquiche mit Mettwurst“ auch tatsächlich gefallen hat. Nen bissken stolz ist man ja schon, wenn man unter allen Einsendungen als eine/r von zehn raussticht.
Jetzt muss ich dazu sagen: Die WAZ ist eine Zeitung; heißt Fotos und Wörter auf Papier. Im Leben wäre ich nicht auf die Idee gekommen, dass im Rahmen dieser Aktion auch ein Video gedreht wird. JAA VIDEO! Ich mag mich gar nicht auf Videos. Fotos ok – Video NEIN! Als ich dann mit der Jorunalistin Nadja den Termin für´s gemeinsame Kochen ausgemacht habe und sie mir von dem Video erzählte, war ich ja kurz davor abzusagen. Nachdem sich dann aber meine „Video-Schockstarre“ gelöst hatte, überwiegte die Neugier und somit klingelten vor 3 Wochen Nadja und Ingo bei mir anner Haustür. Ingo war der Fotograf und Filmer. Meine Aufregung war schnell dahin, denn die beiden sind echt töffte und der gesamte vormittag/mittag hat wirklich richtig Spaß gemacht!

pottlecker_beiderarbeit

Nach einer kurzen Besprechung, haben wir uns auch gleich in die Arbeit gestürzt. Ich hatte mich ja für eine Quiche entschieden.
Klassisch wird diese üblicherweise mit einem Mürbeteig gemacht. Ich wollte aber mal was anderes ausprobieren und habe deshalb einen Hefeteig gewählt. Ich koche und backe nämlich unwahrscheinlich gerne mit Hefe und seitdem ich meine KitchenAid habe, fällt einem das Kneten auch nicht so schwer 😉 Ganz große „Küchenmaschinen-Liebe“ sage ich da nur!
Während der ganzen Vorbereitung wurde immer mal wieder gefilmt und fotografiert und irgendwann muss man wirklich sagen, gewöhnt man sich auch an eine Kamera. Denn wenn man selber immer fotografiert, ist man das stehen zwar hinter der Kamera geübt, aber definitiv nicht davor!

pottlecker_nadjaundingo

Manche fragen sich jetzt vielleicht: „Mettwurst in ner Quiche????“ Aber ich habe mich bewusst dafür entschieden. Denn gefragt waren ja auch Ruhrgebietsrezepte. Und wenn ich eine Sache mit dem Pott verbinde, dann ist es Mettwurst. Das liegt vor allem an meiner Omma! Immer wenn ich bei ihr zu Besuch war, gab es was mit Mettwurst.
In diesem Sinne: Danke Omma für die Mettwurstinspiration 🙂

pottlecker_vorbereitungen

Während der gesamten Vorbereitung hat Nadja ordentlich mit angepackt. Geschnibbelt, geschält und gerührt. Da merkt man doch auch wieder, dass kochen zu zweit mehr Spaß macht und auch entlastet. Denn vorbereitet hatte ich nix. Es sollte nämlich das ganze Rezept wirklich in „Echtzeit“ nachgekocht werden. Und nach Möglichkeit sollte das kochen nicht länger als 60 Minuten dauern.

Kochen schweißt zusammen und die gleiche Kochschürze tragen natürlich auch. Die Kochschürze durfte ich sogar behalten und zusätzlich gab es noch einen tollen Kochlöffel und einen Rewe-Gutschein oben drauf, quasi als Kostenerstattung.

pottlecker_nadjaundich

Lustig ist es irgendwie für einen Foodblogger, wenn auf einmal andere „Menschen, zw. Männer“ in deiner Küche stehen und Essen fotografieren. Denn das ist ja eigentlich der „Job“, den man selber erledigt. Es hat aber unwahrscheinlich Spaß gemacht Ingo über die Schulter zu schauen. Denn im Gegensatz zu mir als Fotolaien, hat der Ingo das richtig gelernt und da kann man sich dann schon einiges abschauen!

pottlecker_Kamera

Und wenn man so beim kochen und fotografieren ist, quatscht man ja auch ne Menge.
Und so habe ich erfahren, dass der Fotograf, der die Bilder für das WDR-Kochbuch von Björn Freitag gemacht hat aus Bochum kommt. Das ist jetzt nicht für jeden eine Knüllerinformation. Für mich aber, als großen Fan der Küche von Björn Freitag ist das schon so ein kleiner Knüller.
Denn auf meiner Foodblog-Wunschliste stehen ja immer noch 1. Björn Freitag treffen und mit 1 Million Kochfragen den Bauch löchern und 2. einem richtigen Foodfotografen mal einen Tag über die Schulter schauen und ganz viel lernen und mitnehmen. Und um nun den kleinen Einschub zu schließen: Wenn dieser Foodfotograf auch noch der von Björn Freitag ist, bin ich mega happy. Naja und da der ja aus Bochum kommt, werde ich ihm vielleicht mal nen kleinen Besuch abstatten 😉

pottlecker_ingo

Jetzt aber auch mal zum Rezept, damit ihr auch was zum nachkochen habt:
Quicheteig:
• 1/8 l Milch
• 250 gr Mehl
• 1/2 Würfel (21 gr) Hefe
• Salz
• 6 EL Öl
-> 1/8 Liter Milch erwärmen (lauwarm). Hefe darin auflösen. Restliche Zutaten und die Hefemilch zu einem glatten Teig verarbeiten. Zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

Quichefüllung:
• 3 Zwiebeln
• 2 Knoblauchzehen
• 600gr Spinat
• 1/8 Milch
• 3 Eier
• 1 EL Creme fraiche
• 3 Mettwürste
• 3 Kartoffeln
• optional: geraspelter Edamer
-> Zwiebeln und Knoblauch in einer Pfanne mit einem Stich Butter anschwitzen. Spinat hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskatnus würzen.
-> Milch, Eier und Creme fraiche verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnus würzen. Parallel Kartoffeln kochen.
-> Quicheform einfetten und den Teig dünn ausrollen und in die Quicheform legen und den Rand fest andrücken und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Mit Spinatmasse und in Scheiben geschnittene Mettwurst und Kartoffeln befüllen. Eiermilch drüber giessen und leicht andrücken und optional mit Edamer bestreuen.

-> Quiche im vorgeheizten Backofen (E- Herd: 200 ° C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 30-35 Minuten backen.

Gartensalat:
• Kopfsalat
• 4 Lauchzwiebeln
• 200gr Cocktailtomaten
• 10 Walnüsse
• frischer Schnittlauch

Dressing:
• 4 EL Olivenöl
• 2 EL Holunderblütenessig
• 2 TL Dijon Senf
• 1- 2 TL Zucker oder Honig
• Salz und Pfeffer

pottlecker_spinatquiche
SO! Hier nun aber auch der Link zum ganzen Zeitungsartikel: Das isst der Pott: Bloggerin kocht Quiche mit Mettwurst Viel Spaß beim lesen. In den nächsten Wochen wird es übrigens noch 9 weitere tolle Rezepte aus Bochum geben. Ich bin auf jeden Fall schon gespannt, was da noch leckeres kommt!

FAZIT 1: Der Tag war richtig klasse und Nadja und Ingo dürfen gerne wieder zum essen vorbei kommen 😉
FAZIT 2: Auf Videos find ich mich IMMER doof. Wem gehts noch so?

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Frauke 27. April 2015 at 12:31

    Wie cool und wie toll und ich bin voll stolz auf dich!
    Liebe Grüße, Frauke

    • Reply Tine 27. April 2015 at 12:36

      Danke Frauke!!!!! Drück dich feste 🙂

  • Reply Haydee 27. April 2015 at 14:27

    Schätzelein, aber richtig klasse! Du wirst hier noch zum Star!! Nein, ernsthaft: das Video ist toll. Und das Rezept muss ich unbedingt mal ausprobieren – ist ja ne wilde Kombi 🙂 Außerdem bin ich grad voll verliebt in deine Küche und werde demnächst bei dir einziehen! Nur damitte Bescheid weißt!

    • Reply Tine 27. April 2015 at 14:29

      Ach Haydee – dicker Knutscher 🙂 Und zum kochen musste dann wirklich mal kommen. Wartet ja auch noch ein Weihnachtsgeschenk auf dich 🙂 🙂 🙂

  • Reply Der Knokki 27. April 2015 at 17:10

    Fünf Sterne für Dich.

  • Reply Mama Wiegleb 27. April 2015 at 18:16

    Bin total stolz auf dich. Spinat und Mettwurst, da muss man erst drauf kommen. Ich glaube, sogar der Opa hätte das Rezept probiert, obwohl er keinen Spinat mochte, aber in Mettwurst konnte er sich reinlegen. Weiter so, vielleicht hast du ja auch eine Idee, Himmel und Erde neu zu interpretieren. Das hat die Omma auch immer gekocht. 😉

  • Reply Kimmi 19. Juli 2015 at 10:40

    Liebe Tine, in den Erzählungen hörte sich das Rezept schon super an – und es sieht auch noch fantastisch aus! Wird nachgekocht! Und ich drück dir soooo sehr die Daumen! Echtes Pott-Rezept gehört belohnt! Liebe Grüße!!!

    • Reply Tine 20. Juli 2015 at 11:26

      Liebe Kimmi,

      danke für´s Daumen drücken!!!! Ich bin schon so gespannt und soooo aufgeregt 🙂
      Sag mir bescheid, wie das nachkochen geklappt hat!!!!
      Ganz liebe Grüße Tine

    Leave a Reply