Lecker Rezepte

#sommerimpinnchen* – Unsere allererste Blogparade ♥

3. Oktober 2016

Und mit unsere meine ich Katti und meine erste Blogparade. Vor ein paar Wochen kamen wir nämlich beim backen einer Hochzeitstorte auf die Idee, dass es doch eine schöne Idee wäre mal ein Rezept für einen selbst aufgesetzten Likör online zu stellen. Katti hatte da direkt die Früchte aus dem Schrebbergarten von ihrem Oppa im Sinn und ich wollte immer schon mal einen Likör aus unreifen, grünen Walnüssen zubereiten. Eigentlich wollten wir dann nur unsere beiden Beiträge untereinander verlinken und feddich. Aber im jugendlichen backlichen Überschwang, kamen wir auf die Idee: Lass uns doch ne ganze Blogparade daraus machen.

Nu is das mit ner Blogparade aber so: Wenn keiner mitmacht is doof. Und so waren wir echt RICHTIG aufgeregt, als wir unsere Ankündigung für unsere allererste Bloparade #sommerimpinnchen rausgehaun haben.

sip_2-0

Dat is hier übrigens richtig Teamarbeit mit de Katti und mir – sie hat das Logo entworfen und ich habe mir den Namen ausgedacht und den Plan dazu entworfen.

Hach Katti, an dieser Stelle schick ich dir mal ein bissken Liebe rüber nach Herne – ich bin nämlich ultra froh dass es dich gibt und wir uns über unsere Blogs kennengelernt haben ♥ ♥ ♥

Und für alle die jetzt mit nem Fragezeichen vorm Kopp dasitzen und sich denken: „Häh – wat is denn überhaupt ne Blogparade“, hier nochmal die Zahlen, Daten, Fakten dazu:

Wat is denn überhaupt ne Blogparade?
Ne Blogparade ist ne Art Online Veranstaltung, bei der ein Blogger ein Thema raushaut und dann hofft, das genügend andere Blogger Bock auf das Thema haben und mitmachen. In einem bestimmten Zeitraum können dann die Artikel veröffentlicht werden. Wenn man dann noch vorher einen Plan erstellt, wer wann veröffentlicht können die einzelnen Blogger sich untereinander verlinken. Ich find das immer ganz schön, weil man so als Leser die Chance hat einen Blog für sich zu entdecken, den man vorher noch gar nicht kannte.

Eckdaten
Veröffentlichungszeitraum: 12.09.2016 bis 26.09.2016; Motto: #sommerimpinnchen

Und der Sinn des Motto is welcher?
Wir wollen uns den (Spät-)Sommer noch etwas länger bewahren und ihn in Form von Beeren, Nüssen, etc einfangen und nen Schnäpschen, Likörchen oder ähnliches draus herzustellen.

SO – allet verstanden? Dann können wir ja mal direkt zu meinem Rezept übergehen 🙂 Es gibt bei mir einen ganz wunderbaren Walnusslikör. Und das Besondere ist, dass dieser mit noch unreifen, grünen Walnüssen gemacht wird. Eine Freundin von mir hat den mal zum Doppelkopfabend angeschlörrt und ich hätte mich direkt reinlegen können. Das Rezept habe ich mir dann letztens von ihrer Mama „geklaut“ und so stand dem eigenen Walnusslikör nix mehr im Wege.

pottlecker_walnusslikoer

Walnusslikör – 2 Flaschen à 700 ml
• 30 grüne, unreife Walnüsse
• 0,75 l Cognac
• 2 g Zimtpulver
• 1 Vanilleschote
• 500 gr Zucker

Zubereitung
• Die Walnüsse zerschlagen. Ich habe sie dafür in eine Tüte gegeben und dann mit dem Hammer zerschlagen.
• Walnüsse, Cognac und Zimt in die Flaschen füllen und 3 Wochen an einem sonnigen Ort stehen lassen.

3 Wochen später:
• Den Likör durch ein feines Mulltuch filtern.
• Den Zucker mit 1 Liter Wasser und der ausgekratzten Vanilleschote aufkochen. Der Zucker muss sich aufgelöst haben.
• Wenn der Zuckersirup abgekühlt ist, mit dem Walnusssud vermischen und in fest verschließbare Flaschen umfüllen.
• Im Rezept stand, dass man 2-3 Tage den Likör stehen lassen und danach den Inhalt erneut durchsieben soll, um ihn dann final abzufüllen. Bin mir nicht sicher, was das so genau bringt, aber schadet ja auch nicht 😉

TIPP: Vorsicht – die jungen Nüsse geben einen Saft ab, der nur schwer wieder von den Händen zu bekommen ist. Also besser Handschuhe bei der Arbeit benutzen 😉

dsc_1093

Wer auf Walnüsse steht, muss den einfach mal nachmachen! Bei Katti geht es übrigens etwas fruchtiger zu, denn sie hat einen Pflaumenlikörgezaubertund dazu gibt es noch ein tolles Cocktailrezept.

Unsere lieben Bloggerkollegen haben uns aber richtig aus den Socken gehauen. Was da für fantastische und kreative Rezepte raus kamen. Hut ab!!!! Und damit ihr euch jetzt nicht durch die Blogs, oder Hashtags suchen müsst, gibt es natürlich eine Übersicht unserer tollen Beiträge!

♥ Einen ganz lieben Dank und nen dicken Knutscher aus der Ferne auch noch einmal an alle, die mitgemacht haben!!!! ♥

1_himbeer-sahne-likoer2
INSANE IN THE KITCHEN – Himbeer Sahne Likör
2_dsc_0406
ZAUBERHAFTWOHNEN – Mirabellen Vanille Likör
3_rosenlikoer
BURGHERRINS ROSEN UND MEHR- Rosenlikör
4_leckerundco
LECKER & CO – Himbeer Limetten Limes
5_nussliko%cc%88r
HAPPY PLATE – Haselnusslikör
6_blaubeer
DER KUCHENBÄCKER – Blaubeer Schnaps
7_solero-shot
DIEJUNGSKOCHENUNDBACKEN – Solero Shot
8_himbeer-sirup-limes
KINDERKOMMTESSEN – Himbeersirup und -limes
9_pflaumenlikoer
GERNEKOCHEN – Pflaumenlikör
10_karamell-walnuss
MO BEADS – Karamell-Walnuss-Birnen-Likör
11_sip_03_datum-300x294
GAUMENTHRILL – Pfirsich Chili Likör
12_johannisbeerlikoer
FRICKELTANTE – Johannisbeerlikör
13_mrnicefood
MRNICEFOOD – Himbeere Zweierlei
14_tellerabgeleckt
TELLERABGELECKT – Nektarinenschnaps
15_zwetschgenlikoer
LECKERMUSSESSEIN – Zwetschgenlikör
a_schlemmerkatze
SCHLEMMERKATZE – Falscher Amaretto
b_brombeergin_nikesherztanzt04
NIKESHERZTANZT – Brombeer Gin

Und jetzt kommt noch nen Knüllerchen. Denn unsere Blogparade kam nicht nur bei den Lesern und den Bloggern gut an, sondern es hat sich noch ein ganz besonderer Leser darunter gemischt. Und zwar die Feinbrennerei Sasse. Und die Feinbrennerei Sasse fand unser Motto direkt so gut, dass sie vorgeschlagen hatte uns ein paar leckere Brände & Likörchen zur Verfügung zu stellen, um zum Beispiel die tollsten Beiträge zu küren. Naja, da musste man Katti und mich nicht zweimal fragen, die Idee fanden wir sofort RICHTIG klasse!!!

Entschieden haben wir uns dann dafür, dass wir 4 Beiträge küren, in den folgenden Kategorien:
• Bester Beitrag
• Mit Herz ♥
• Hut ab!

• And the very special one – the „Sonderpreis“

An dieser Stelle auch nochmal ein dickes Dankeschön an die Feinbrennerei Sassekorn für die tolle Idee & die tollen Produkte und dass wir solche Preise überhaupt zur Verfügung stellen können!!!! ♥ ♥ ♥

SO – und wir machen et nicht unnötig spannend, die folgenden Beiträge haben „gewonnen“:

Bester Beitrag
Beim „besten“ Beitrag waren Katti und ich uns sowat von einig, denn da stimmte einfach alles. Ich glaube geiler kann man den Sommer gar nicht einfangen. Jana & Lars von Tellerabgeleckt haben den Vogel einfach abgeschossen mit ihrem Nektarinenschnaps. Allein die Bilder ♥ ♥ ♥ Danke ihr beiden für den Knüller Beitrag!

Mit Herz ♥
„Denn der Name vonne Blogparade is „Sommer im Pinnchen“. Also musse dir ersma überlegen, wie de datt, watte konservieren wills, innet Pinnchen reinkriss. „
Im allerfeinsten Ruhrpottdeutsch hat Tobi vom Blog Kuchenbäcker sich in unsere Pottherzen geschrieben und deswegen MUSS ein Schnäpseken Paket einfach an ihn gehen!!!!! Danke Tobi für die tollen Worte! Und komm ganz bald wieder in den Pott zurück – du gehörs´ einfach hierher! ♥

Hut ab!
Und zwar Hut ab an meine liebe Sibel von Insane in the kitchen. Die habe ich nämlich mit meiner Zeitplanung „etwas“ überrollt, indem ich sie quasi 2 Tage vor ihrem Veröffentlichungstermin damit überrollt habe dass sie die Erste in unserer Parade ist. Aber Sibel kennt da ja nix und hat direkt gesagt: „Jo -bekomm ich hin!“ Für alle Nicht-Blogger: Hinter so nem Beitrag steckten so 4-6 Stunden an Arbeitszeit. Mindestens. Man muss die Dinge zubereiten, fotografieren, die Bilder bearbeiten, Texte schreiben und und und. Da brauch man meist mehr als 2 Tage Vorlaufzeit. Von daher ein RIESEN Dankeschön an Sibel!!!!!! Du bist einfach ne (Foodblogger-) Rampensau ♥

-> Und als Preis bekommt ihr in den nächsten Tagen zwei ganz tolle Liköre zugeschickt.
Einen Holunderblüten Likör und einen Likör Kakao mit Nuss.
naturtalente_serie

And the very special one – the „Sonderpreis“
Und the very special Sonderpreis geht an Burkhard und seinen Blog. Sein Beitrag strotzt jetzt nicht vor Foodblogger Kreativität, aber wir fanden seine Aktion einfach nur geil. Burkhard hat quasi eine Sekunde nachdem wir unsere Veröffentlichung für die Blogparade rausgehaun haben einen Beitrag dazu veröffentlicht. Er hat zwar nix selber angesetzt, weil sein SommerPinnchen im Grunde genommen nen gekaufter Sambucca war, aber wir fanden es einfach cool, dass er unsere Idee mochte und so schnell dann dazu etwas auf seinem Blog veröffentlicht hat. Und deswegen darf er sich jetzt über einen leckeren Münsterländer Lagerkorn der Feinbrennerei Sasse freuen!

lagerkorn-vor-fass-neu

-> Dat soll jetzt aber keine richtige Wertung sein. Wir haben uns wirklich über JEDEN einzelnen Beitrag gefreut!

Hach unsere Blogparade war einfach toll und wir hatten ne Menge Spaß daran! Katti und ich überlegen schon fieberhaft, was wir bei unserer nächsten Bloparade als Motto raushaun können 🙂

Fazit 1: Unsere erste Blogparade hätte einfach nicht schöner sein können!!!!!!!! DANKE!
Fazit 2: Ich schnassel mir jetzt erst mal einen 🙂 🙂 🙂

*Die Produkte wurden uns von der Feinbrennerei Sasse zur Verfügung gestellt.

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply nike 3. Oktober 2016 at 13:04

    … und wann treffen wir uns alle zum verköstigen? danke für die schöne blogparade & die inspiration. ich bin schon auf´s nächste motto gespannt!
    l

    • Reply Tine 3. Oktober 2016 at 13:25

      dankeschön ♥
      Stimmt eigentlich – so ne Verköstigung wäre schon wat Feines. Bei so manchem Schnäpschen juckts mich echt inne Finger, den mal zu probieren.

  • Reply Monika Thiede 3. Oktober 2016 at 13:15

    Danke euch beiden erstmal ?! Bin schon sehr gespannt auf meinen eigenen Likör ?…und Nike hat Recht: Ein Treffen mit allen zum Verköstigen wäre eine Super Sause ?…

  • Reply Burkhard Asmuth 3. Oktober 2016 at 14:16

    Euer Ernst? Wie geil ist das denn? Vielen Dank euch beiden. ?

    • Reply Tine 3. Oktober 2016 at 14:25

      Aber gerne doch!!!! Wir haben uns so gefreut, dass du direkt Werbung für unsere Parade gemacht hattest ?

  • Reply Burkhard Asmuth 3. Oktober 2016 at 16:50

    War mir eine große Freude. Ich weiß wie nervös man da ist.

  • Reply Katti 4. Oktober 2016 at 21:35

    Meine Liebe, ich freue mich schon auf die nächste. Wir müssen mal Brainstorming betreiben. *kussi*

    Fühl dich gedrückt
    Katti

  • Reply Kirsten 7. Oktober 2016 at 15:27

    Wow, da habt ihr ja einige interessante Rezepte zusammen gekommen. Besonders reizen würde mich ja der Solero Shot 🙂
    Liebe Grüße, Kirsten

  • Reply Zur Feier der ersten Kerze: Vanillekipferl & Münsterländer Küchenschätze - Pottlecker 27. November 2016 at 18:15

    […] Ein absolutes Highlight war definitiv Katti´s und meine erste Blogparade. Wir hatten uns das Motto „Sommer im Pinnchen“ rausgesucht und es ging darum, dass wir uns den (Spät-)Sommer noch etwas länger bewahren wollten und ihn in Form von Beeren, Nüssen, etc einzufangen und nen Schnäpschen, Likörchen oder ähnliches draus herzustellen. Alle Infos zur Blogparade findet ihr hier. […]

  • Leave a Reply