Nachtisch Rezepte

Pflaumen-Crumble mit Mascarponecreme

15. Oktober 2017

Ich wiederhole es immer wieder, aber wer mich kennt weiß, dass ich nicht so ne süße Nachkatze bin. Ich steh mehr auf die herzhaften Dinge im Leben. #eslebedererfinderdesmettbrötchen 😉
Aber ab und an verirrt sich ja doch das ein oder andere süße Rezept auf meinem Blog und das sind dann auch wirklich die Dinge, die ich wirklich gerne esse. Zum Beispiel diesen oberleckeren Kürbiskuchen. Den könnte ich täglich essen.
Eine weitere Sache aus der süßen Küche die mich hinterm Ofen hervorlocken kann sind Crumble, in ihrer ganzen Vielfalt.

Pflaumen-Crumble

Eigentlich ist so ein Crumble ja ne ganz simple Sache. Man packt ein bisschen Frucht in ein Schälchen, packt Streusel obendrauf und dann ab in den Ofen. Natürlich gibt es da zahlreiche Variatonen und bestimmt ist nicht jeder Crumble so einfach wie meine Beschreibung. Aber an sich ist es kein Hexenwerk und macht irgendwie trotzdem immer was her.
Ganz zur Jahreszeit passend habe ich mich für einen Pflaumen-Crumble entschieden. Die Streusel habe ich noch mit Walnüssen gepimpt, weil Nuss geht immer 😉

Pflaumen-Crumble

Pflaumen-Crumble mit Walnussstreuseln und Mascarponecreme
Zutaten – 2 Schälchen ( ∅ 12 cm)
• 200 gr Pflaumen
• 1/2 TL Zimt
• 2-3 EL Ahornsirup
• Saft einer halben Zitrone
• 80 gr Mehl
• 50 gr Butter
• 80 gr brauner Zucker
• ca. 10 Walnusskerne

• 100 gr Mascarpone
• Saft einer halben Zitrone
• 50 gr Puderzucker
• 1 Vanilleschote

Zubereitung
• Backofen auf 200 Grad Heißluft vorheizen
• Pflaumen entkernen und in kleine Würfel schneiden
• Mit dem Zimt, dem Ahornsirup und dem Zitronensaft in einen Topf geben und langsam erhitzen
• Immer wieder umrühren und ca. 5-8 Minuten köcheln lassen
• Schälchen mit Butter einfetten und die Pflaumen hinein geben
• Walnüsse fein hacken und mit dem Mehl mischen
• Butter und Zucker hinzugeben und alles vermengen. Die Butter muss unbedingt weich sein!!!!
• Streusel über die Pflaumen geben und für ca. 20 Minuten im Backofen backen

• Vanilleschote auskratzen und mit der Mascarpone, dem Puderzucker und dem Zitronensaft in einen Topf geben
• Alles cremig verrühren und zu den noch warmen Pflaumen-Crumble servieren

Pflaumen-Crumble

So ein Crumble ist auch super für die Resteverwertung. Egal was ihr an Früchten da habt, ihr könnt es dafür benutzen. Und wenn ihr die vegane Alternative wollt, ersetzt ihr die Butter einfach durch Margarine.
Was ist mit euch? Steht ihr auch so auf Crumble wie ich? Und wenn ja, welche Frucht packt ihr am liebsten rein?

Fazit: Pflaumen-Crumble macht mich glücklich ♥

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Lars 15. Oktober 2017 at 20:19

    Das sieht zum Anbeißen aus. Pflaumen finde ich super. Und so ein Crumble ist genau das Richtige für die kommenden Herbsttage. Ich trinke dazu dann wohl noch einen Rum. 😀

    Cheers
    Lars

  • Leave a Reply