Rezepte

LET´S TALK ABOUT EIS BABY – GENAUER GESAGT: KIRSCHEIS

6. August 2015

Vor ein paar Wochen habe ich mir das tolle Buch „Lomelinos Eis“ gekauft und ich war sofort verliebt und im absoluten „Ich-Muss-Jetzt-SOFORT-Eis-machen“-Modus.
Entschieden hatte ich mich für das absolut göttlich aussehende Kirscheis mit Mandeln und weißer Schokolade. Ein wenig inspiriert auch von meinem Mann, der seit Wochen Kirschen am laufenden Band futtert 🙂

pottlecker_kirscheis_titel

Nur leider meinte es der Eisgott nicht so gut mit mir. Denn üblicherweise mache ich mein Eis mit dem KitchenAid Speiseeis Aufsatz. Diesen Aufsatz muss man in die Gefriertruhe packen, da dort so eine Kühlflüssigkeit in den Wänden ist, die durchkühlen muss. Als ich diesen doofen Aufsatz dann aus dem Gefrierer hole, sehe ich dass er kaputt ist. Zum zweiten Mal…. Durch die Außenwand lief die Kühlflüssigkeit aus. Auch zum zweiten Mal…. Also ab zum Laden wo das Ding gekauft wurde und dann hieß es warten. Der Aufsatz wird dann nämlich bei KitchenAid eingeschickt und dann wird ein Neuer zurück geschickt. Irgendwann kam dann auch der erlösende Anruf, dass mein neuer Aufsatz da ist und ich konnte voller Vorfreude starten!

pottlecker_details

Bei eine meiner Recherchen im Internet habe ich übrigens diesen total fancy aussehenden Eisportionierer gefunden. Ich war sofort „In Love“ und habe ihn bestellt. Hat auch nur 5€ gekostet. [Sehen wir mal über die 20 € Versandkosten hinweg, weil das Teil aus den Staaten hierher geschippert wurde – aber was tut man nicht alles für schöne Foto-Accessoires und als Frau kann man ja beim shoppen gewisse Bereiche einfach ausblenden…. ;-)]

pottlecker_kirscheis

Nun aber zum Eisrezept – Ergibt ca. 1/2 Liter:
• 50g blanchierte, geschälte Mandeln
• 250gr frische Kirschen, entsteint
• 25ml Wasser
• 60gr Zucker
• 300ml Sahne
• 150ml Milch
• 1 Vanilleschote
• 2 EL Vanillesirup
• 50gr weiße Schokolade

-> Backofen auf 170 Grad vorheizen und die Mandeln auf einem Backblech verteilen und für 10 Minuten rösten. Anschließend grob hacken und auskühlen lassen.
->Die Kirschen halbieren und mit dem Wasser und dem Zucker in einem Topf aufkochen und 10-15 Minuten köcheln lassen. Anschließend pürieren. Ich habe es nicht zu einem totalen Brei püriert, sondern noch ein paar Stückchen gelassen. Find ich einfach leckerer im Eis 🙂
-> Die Kirschen dann mit der Sahne, dem Sirup, der Milch und der ausgekratzten Vanilleschote verrühren.
-> Die Schokolade klein hacken.
-> Die Kirsch-Sahne-Masse dann in den Eisbereiter füllen. Wenn das Eis anfängt zu gefrieren, die Mandeln und die Schokolade hinzugeben. Zum Schluß das Eis in einen Behälter mit Deckel füllen und ab und in den Froster!

pottlecker_details2

Das Rezept von Lomelino ist an ein paar Stellen ein bisschen abgeändert. In der Ursprungsversion wird die Schokolade geschmolzen und kommt dann in die Eismasse. Aber ich fand unter anderem die Schokosplitter einfach besser. Da hat man zusätzlich zu den Mandeln noch einen leichten Crunch im Eis. Ich habe auch den Kirschlikör weggelassen, weil ich nicht so der mega Fan von Alkohol im Nachtisch bin.

pottlecker_kirscheis2

Das Eis ist quasi auch schon fast weggefuttert – ich überlege schon, was ich als nächstes mache. Sofern der Eisgott ein einsehen hat und nicht wieder alles schrottet…. Bock habe ich auf jeden Fall auf was mit Zitrone. In meiner Vorstellung hört sich auch Kürbiseis lecker an. Ich weiß nur noch nicht, ob die Realität da auch mitspielt. Aber egal – wie hat der Oppa immer gesagt: „Versuch macht kluch!“

pottlecker_kirscheismithand

Die Tage feiert mein Blog übrigens Geburtstag – ihr dürft schon mal gespannt sein. Es gibt auf jeden Fall was zu gewinnen 😉

FAZIT 1: Wenn dieser doofe KitchenAid-Pott noch einmal kaputt geht, sehe ich mich nach einer Alternative um.
FAZIT 2: Ich bin skeptisch an die Kirscheis-Sache ran, weil Kirscheis das Letzte ist was ich sonst in einer Eisdiele bestelle. Ich bin aber jetzt total begeistert. Gerade die Kombi mit den Mandeln und der Schoki ist MEGA lecker 🙂

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply nike 6. August 2015 at 19:27

    ich bin total in love mit deinen bildern. und hätte jetzt gerne so ein eis!

    • Reply Tine 6. August 2015 at 23:09

      Oh danke liebe Nike 🙂
      Ich kann gerne mal beim nächsten Stammtisch ne Rutsche machen 🙂

  • Reply Fee ist mein Name 6. August 2015 at 19:39

    Das klingt köstlich. Und ohne Ei, das finde ich gut. Und deine Bilder sind der Hammer!

    • Reply Tine 6. August 2015 at 23:09

      Dankeschön – und das Kompliment noch von meiner Foto-Queen 🙂

  • Reply Frauke 6. August 2015 at 20:25

    Und ich bin voll in love mit deinem Eisportionierer <3 UND: ich hab jetzt Hunger auf Eis!

    • Reply Tine 6. August 2015 at 23:10

      Der Eisportionierer hatte es mir auch voll angetan – trotz der Versandkosten musste der her 🙂
      Küsschen

  • Reply Anna 6. August 2015 at 21:05

    Hmmmh… das sieht wirklich lecker aus! Perfekt für das heiße wetter. Danke für das tolle Rezept! 🙂

    • Reply Tine 6. August 2015 at 23:11

      Dank dir Anna 🙂
      Hab gesehen du hast auch nen Blog – da schau ich gleich mal vorbei 🙂
      Liebe Grüße Tine

  • Reply Montagsrezept #10 - Orangen-Quark-Eis - The Black Wolf's Den 17. Januar 2016 at 16:34

    […] schon auf meine Eis-To-Do-Liste gepackt und Tine macht superleckeres Kirscheis mit weißer Schokolade, das ich mir schon für die Kirschsaison vorgemerkt […]

  • Leave a Reply