Lecker Plätzchen und co Rezepte

*Zur Feier der ersten Kerze:
Vanillekipferl & Münsterländer Küchenschätze

27. November 2016

Weihnachtszeit ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Ich bin happy! Nichts im Jahr macht mich glücklicher als der Beginn der Weihnachtszeit. Na gut – vielleicht noch mein Geburtstag…. Und kleine Berner Sennenhund Welpen. Aber ansonsten steht der Beginn der Weihnachstzeit ganz oben auf der „WieMachtManTineHappy“-Liste ♥

Und zur Feier des Tages der Weihnachtszeit hau ich mal wieder ne ganz tolle Adventsverlosungsreihe raus!
Das heißt jeden Sonntag gibt es wat zu gewinnen und ich werde das Pott.lecker Jahr 2016 etwas Revue passieren lassen. Und als Krönung obendrauf gibt es zu jeder Verlosung noch ein leckeres Plätzchenrezept dazu.

Mein absoluter Plätzchen Evergreen sind definitiv Vanillekipferl. Die backe ich jedes Jahr als erstes und deswegen hau ich hier heute auch mein absolut super erprobtes Vanillekipferlrezept raus.

pottlecker_vanillekipferl1

Zutaten
• 375 gr Butter
• 250 gr Zucker
• 2 Päckchen Vanillezucker
• 1 Vanilleschote
• Prise Salz
• 1 Ei
• 250 gr Mehl
• 250 gr Speisestärke
• 125 gr gemahlene Mandeln
• 100 gr Puderzucker

Zubereitung
• Butter, Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker vermengen
• Vanilleschote auskratzen und dazugeben
• Salz und Ei dazugeben und alles weiter vermengen
• Mehl, Speisestärke und Mandeln vermischen und zu der Masse geben und alles verkneten
• Ofen vorheizen auf 175 Grad Umluft oder 190 Grad Ober-Unterhitze
• Nun die Kipferl formen. Man kann das entweder mit einer Kipferlform machen oder man kann sie selber mit der Hand formen.
• Ich forme sie mit der Hand selber und finde, dass sie immer ganz gut aussehen 🙂
• Dann ab in den Ofen damit und ca. 10 Minuten backen
• Wenn ihr die Kipferl rausnehmt, sind sie noch brüchig. Das muss so sein – nicht wundern 😉
• 1 Vanillezuckerpäckchen mit dem Puderzucker vermengen
• Die Vanillekipferl leicht abkühlen lassen und in der Zuckermischung wenden

pottlecker_vanillekipferl2

Und während ich hier auf der Couch rumlümmel und mir die leckeren kleinen Kipferl reinpfeife denke ich ein wenig über mein letztes Bloggerjahr nach. Hach und wat war dat wieder ein schönes Jahr. Mit tollen Events, tollen Begegnungen mit Bloggerkollegen und leckeren Highlights.

Ein absolutes Highlight war definitiv Katti´s und meine erste Blogparade. Wir hatten uns das Motto „Sommer im Pinnchen“ rausgesucht und es ging darum, dass wir uns den (Spät-)Sommer noch etwas länger bewahren wollten und ihn in Form von Beeren, Nüssen, etc einzufangen und nen Schnäpschen, Likörchen oder ähnliches draus herzustellen. Alle Infos zur Blogparade findet ihr hier.

picmonkey-collage

Und wie schon im Beitrag erwähnt, ist es voll aufregend so eine Parade anzukündigen, denn wenn keiner mitmacht is doof. Wir haben aber so tolles Feedback bekommen und es haben ein paar ganze tolle Bloggerkollegen mitgemacht.

Und das hat mich einfach glücklich gemacht, dass unsere Idee gut ankam und nicht ins Leere verlaufen ist. Und als Krönung obendruff hat die Feinbrennerei Sasse noch Preise springen lassen und die haben wir an die drei tollsten Beiträge zu unserer Blogparade vergeben. Und das hat unsere Parade einfach nochmal so richtig schön abgerundet und deswegen freue ich mich auch, dass mein erstes Geschenk zu der Adventsverlosung von der Feinbrennerei Sasse zur Verfügung gestellt wird. Einen ganz lieben Dank an dieser Stelle an die Feinbrennerei Sasse für die Bereitstellung der Geschenke ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Und wat et genau zu gewinnen gibt, zeig ich euch jetzt:

pottlecker_sassekorn_bildmittext

Wie kann ich gewinnen?
Ihr hinterlasst mir bitte bis zum 03.12.2016, 23.55h einen Kommentar, mit gültiger Email-Adresse. Und da es sich ja um eine Verlosung mit Umdrehung handelt, beantwortet mir doch bitte noch folgende Frage:

„Welches Weihnachtslikörchen oder Schnäpschen darf bei euch zur Weihnachtszeit nicht fehlen???“

Teilnahmebedingungen:
1. Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein.
2. Ihr müsst einen Wohnsitz in Deutschland haben.
3. Hinterlasst eine gültige Email-Adresse. Kommentare ohne Email-Adresse werden nicht berücksichtigt.
4. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden.
5. Wer sich 3 Wochen nach meiner Gewinnmail nicht meldet, hat leider Pech und der Gewinn verfällt und ich werde einen neuen Gewinner ermitteln.

Ich drücke euch die Daumen!!!!! ♥ ♥ ♥

FAZIT 1: Bei mir darf ja Eierlikör nicht fehlen im Haus. Das hat meine Omma schon gern getrunken und ist zu Weihnachten irgendwie Tradition in der Familie.

*Die Produkte wurden mir von der Feinbrennerei Sasse zur Verfügung gestellt.

You Might Also Like

16 Comments

  • Reply Katti 27. November 2016 at 18:33

    Hach Liebes,
    was für ein schöner Artikel. Wenn ich das lese, krieg ich Pipi inne Augen!
    Es war wirklich toll und hat so viel Spaß gemacht! Bitte wiederholen und noch ganz viel mehr davon….
    Und dein Plätzchen Rezept ist der Knaller!
    Ach und fehlen darf natürlich nicht das Bergmannsfeuer! Trinke ich nämlich lieber als Glühwein und ist ja fast wie Feuerzangenbowle! Aber son Eierpunsch geht auch immer 😉

    Fühl dich gedrückt. Ich freue mich schon auf ein weiteres wundervolles Jahr mit dir!
    Katti *kussi*
    (katti@pottgewaechs.de)

    • Reply Tine 27. November 2016 at 22:04

      Ach meine Süße! Danke für deinen lieben Kommentar ♥

      Oh ja – Bergmannsfeuer ist auch toll und trinke ich auch immer viel lieber als Glühwein!
      Und ich freu mich auch schon ganz doll auf ein neues Jahr mit dir und bin gespannt, was uns noch so lles einfällt 🙂

      Drück dich feste!!!!! ♥
      Knutscher Tine

  • Reply Sonja 27. November 2016 at 20:53

    Tiiiiinöööööö!!!!!
    An dich musste ich in den letzten Tagen öfters denken. Werde dieses Jahr wieder einen Baumkuchen backen. Papa macht jedes Jahr Rumtopf, der knallt ganz schön. Haha.. dieses Jahr wieder. Freu mich schon.
    Drücker
    Sonja aka Froilein Pink

    • Reply Tine 27. November 2016 at 22:05

      Hey Schnucki!
      Hach – Baumkuchen ♥ ♥ ♥

      Geil – selbst aufgesetzter Rumtopf ist auch großartig!!!! 🙂
      Knutscher

  • Reply Sonja 27. November 2016 at 20:54

    Meine Mailadresse ging unter. ..

    froileinpink@gmx.de

  • Reply Katharina 27. November 2016 at 20:55

    Hi Tine!
    Ich wünsche dir einen wundervolle Weihnachtszeit mit ein bisschen Frost und Schnee. Ich finde nämlich jetzt kälter es draußen ist umso hochprozentiger darf es drinnen werden! 🙂
    Mein Favorit ist Amaretto. Der falsche Amaretto von der Blogparade ist nämlich klasse geworden!
    Liebe Grüße und vielleicht sehen wir uns 2017 ja mal im „Real Life“ 🙂

    • Reply Tine 27. November 2016 at 22:08

      Hey meine Liebe,

      dankeschön!!!! ♥
      Und ich wünsch euch eine eine tolle Weihnachtszeit!!! Und stimmt – euer falscher Amaretto passt ja jetzt ganz wunderbar zur gemütlichen Adventszeit!
      Ein Treffen in 2017 sehe ich als zwingendes MUSS an. ♥ Würde ich mich wirklich sehr drüber freuen!!!!

      Liebste Grüße – Tine

  • Reply Jacqueline 27. November 2016 at 20:58

    Also bei uns darf Tequila Gold nicht fehlen… klingt vielleicht komisch, aber passt mit Zimt und Orange super zur Weihnachtszeit!

    • Reply Tine 27. November 2016 at 22:16

      Lustig – Tequila Gold zur Weihnachtszeit habe ich auch noch nie gehört. Aber auf der anderen Seite, warum nicht?
      Passt ja eigentlich, wie du schon sagst, perfekt in Kombi mit Zimt und Orangen!!!! 🙂
      Liebe Grüße Tine

  • Reply Anna 27. November 2016 at 22:31

    Wir machen jedes Jahr zur Adventszeit einen selbstgemachten Bratapfellikör und der darf nie fehlen. Damit lässt sich auch super backen oder Nachspeisen zaubern. Ich finde ja eh, wenn es so kalt draußen ist, dann darf es ruhig mal ein Likörchen mehr sein… so zum warm werden ? Liebe Grüße und einen schönen Advent – Anna.

    • Reply Tine 27. November 2016 at 23:05

      Also bei Bratapfellikör wäre ich ja auch sofort dabei!!!
      Und du hast recht – je kälter es draußen ist, desto besser schmeckt doch das Likörchen 🙂 🙂 🙂

      Dir auch einen schönen Advent!
      Liebste Grüße Tine

  • Reply Haydee 28. November 2016 at 06:56

    Vanillekipferl sind auch eine feine Sache – ich mag ja Rezepte ohne viel ChiChi 🙂
    Hm, einen bestimmten Likör/Schnaps zu Weihnachten hab ich gar nicht. Ich sauf allet – nein, Scherz, gg.. Ich mag gerne den Kirschglühwein auf dem Mittelalterweihnachtsmarkt (wir brauchen noch einen Tag zum Treffen!!!). Oder heißen Kakao mit Amaretto. Im Moment schnassel ich mir Abends schon mal ein Likörchen von meinem selbstaufgesetzten, der Parade sei dank. Ooooder einen feinen Eierpunsch.. na ich sags ja. Alles…
    Wünsch dir einen feinen Wochenstart!

  • Reply Kirsten 28. November 2016 at 07:38

    Hey Tine, was für ein wunderbares Rezept. Die passen perfekt zu meinen Schokokipfeln, die ich jedes Jahr in der Adventszeit backe. Dazu läuft ein Hörspiel und zu Trinken gibt es nen leckeren Glühwein.
    Am 1. Weihnachtsabend gibt es bei uns imm Feuerzangenbowle und wir spielen nebenbei Rommé … oder ist es anders herum. Auf jeden Fall immer ein lustiger Abend. ?

  • Reply Antje 28. November 2016 at 20:47

    Ich backe immer Amarettini und leere ganz viel Amaretto hinein. Zum Naschen gibt es dann – Überraschung – auch Amaretto.

  • Reply Tine 29. November 2016 at 20:31

    Guten Abend tine!
    Vanillegipferl habe ich noch nie selber gemacht.
    Ich trinke keinen Alkohol. Aber mein Vater hat immer den sasse lagerkorn zu hause. Ich glaube er heißt so. Danke für die tolle Verlosung ??versuche für meinen Papa mein Glück ❤vlg tine

  • Reply Kirsten Hoffmann 29. November 2016 at 21:15

    Hallo Tine,
    dein Rezept hört sich sehr verlockend an und da das die Lieblingsplätzchen von Lukas sind, werde ich es mal ausprobieren.
    Zu Weihnachten darf selbstgemachter Eierlikör nicht fehlen. Den Wandel ich auch schon mal ab mit Kirsch oder Schokosirup. Karamell usw.
    Ich hoffe, dass wir uns mal wieder sehen. Ich schreibe dir die Tage mal. Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit.
    Lg Kirsten

  • Leave a Reply