Gemüse Special Rezepte Suppen, Eintöpfe & Fonds

Gemüse-Special I: Der Kürbis macht den Herbst!

4. November 2015

Ich habe letztens voller Schrecken und mit ganz viel Asche über mein Haupt festgestellt, dass ich dieses Jahr noch gar keine Kürbisrezepte online gestellt habe. Obwohl ich gefühlt eigentlich im Moment nix anderes tue, als Kürbis zu futtern ;-)
Und um dem Kürbis dann doch noch dieses Jahr ein wenig zu huldigen, gibt es jetzt nicht nur ein Rezept, sondern gleich 4 Rezepte hintereinander.
Ich hab mir nämlich ein „Gemüse-Special“ für den Blog ausgedacht! Und dieses Gemüse-Special wird in Zukunft einen festen Platz auf dem Blog haben und vierteljährlich hier auftauchen!
Ich picke mir also für Winter, Frühling, Sommer und Herbst immer jeweils eine Gemüsesorte raus und werde zu dem Gemüse ein paar schlaue Infos (Lagerung, Verarbeitung, etc.) raushauen und zu den folgenden „4 Kategorien“ jeweils ein Rezept posten:

Klassisch, Eingemacht, Süß und mal „Wat anderes“

pottlecker_intro

Naja, für mich is aktuell Herbst! Auch wenn einem schon gefühlt seit Wochen von der Industrie und vom Einzelhandel Weihnachten aufgedrängt wird.
Und die Gemüsesorte die ich mit Herbst vebinde, ist der Kürbis. Obwohl ich noch gar nicht sooooo lange Kürbis esse. In meiner Kindheit muss ich gestehen, kam der so gut wie gar nicht vor und im Studium habe ich den auch links liegen lassen. Aber seit 8 Jahren ist er fester Bestandteil auf meinem Herbst-Speiseplan. Im nächsten Jahr werde ich sogar mal versuchen im Garten meiner Freundin Paula selbst welchen zu pflanzen und dann auch zu ernten. Dazu wird es dann aber bestimmt ein Garten-Special zu geben ;-)

pottlecker_kürbis1

KÜRBIS – EIN PAAR NÜTZLICHE INFOS:

Saison
Kürbissaison ist von September bis November.

Lagerung
Die Lagerung ist sehr unterschiedlich. Die meisten Kürbisse können trocken und kühl bis zu 8 Wochen gelagert werden. Es gibt jedoch Sorten, die nur 2-3 Wochen haltbar sind. Im Ganzen sollte er nicht im Kühlschrank gelagert werden. Bereits angeschnittener Kürbis ist bis zu einer Woche im Kühlschrank haltbar.

Was ist drin?
100gr Fruchtfleisch enthalten ca. 25kcal und 5 gr Kohlenhydrate. Der Kürbis an sich ist also sehr kalorienarm und gut für die Diätküche geeignet. Kürbis enthält viel Carotin, Vitamin C und die Mineralstoffe Zink und Kalium.

Und sonst….
• Hokkaido-Kürbis muss man nicht schälen. Die Schale ist also genießbar.
• Geschnittener Kürbis kann roh auch gut eingefroren werden.
• Durch Klopfen kann man herausfinden, ob der Kürbis reif ist. Hört er sich hohl an, dann ist er reif.
• Die meisten Kürbisse können auch roh verzehrt werden.
• Es gibt ca. 800 verschiedene Kürbisarten.
• Die Kürbiskerne wirken sich positiv auf den Cholesterinspiegel aus.

pottlecker_hokkaido

Bei meinem ersten Rezept habe ich mich für den Klassiker entschieden: die Kürbissuppe. Ich bin ein großer Fan von dieser Suppe, da sie super schmeckt, man sie total gut variieren kann und sie meist super schnell geht!

pottlecker_suppeintro3

KÜRBISSUPPE für ca 4-6 Personen
• 1 kg Kürbisfleisch
[Ich nehme hier meist den Hokkaidokürbis, weil man den nicht zu schälen braucht und ich einfach ne faule Socke bin ;-) ]
• 1-2 Zwiebeln
• 4-6 Kartoffeln
• 1 Liter Gemüsebrühe
• 100gr Sahne
• 20gr Ingwer [Ich nehme hier meist auch noch etwas mehr, weil ich den Geschmack von Ingwer einfach unwahrscheinlich gerne mag]
• Olivenöl, Salz, Pfeffer, Muskatnuß
• Kürbiskernöl, Kürbiskerne

Zubereitung:
-> Zwiebeln würfeln und mit etwas Olivenöl anschwitzen
-> Den Kürbis grob würfeln und mit anschwitzen; anschließend die Gemüsebrühe zugeben und 20 Minuten köcheln lassen
-> Den Ingwer würfeln und hinzugeben
-> Alles pürieren, die Sahne hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuß abschmecken
-> In die Teller geben und mit Kürbiskernen und Kürbiskernöl servieren

pottlecker_suppe1

SO! Morgen wird es dann süß – es wird ein richtig leckeres Rezept geben – ihr könnt euch also freuen!
Wie mögt ihr am liebsten Kürbis? Und habt ihr ne Lieblingssorte oder ein Liebslingsrezept? Dann immer her damit :-)

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply Fee ist mein Name 4. November 2015 at 19:06

    Ich LIEBE Kürbis. Aber auch erst seit ein paar Jahren. In Riga habe ich letzte Woche ein Kürbis-Apfel-Crumble mit Sauerrahmeis gegessen. Das war großartig <3

    • Reply Tine 4. November 2015 at 19:50

      Boah – das hört sich auch lecker an <3 Muss ich mir unbedingt mal merken. Ist vielleicht was für nächstes Jahr :-)

  • Reply Frauke 4. November 2015 at 19:57

    Ich LIEBE Kürbis! Mir gehts da wie Fee :-) Heute war ich beim Hof Ligges in Kamen und habe mich mit sechs verschiedenen Sorten eingedeckt :-)
    Liebe Grüße,
    Frauke

    • Reply Tine 4. November 2015 at 20:12

      Oh toll – den kenne ich noch gar nicht. Dann muss ich da auch mal hin :-)
      Liebe Grüße Tine

  • Reply Mela 4. November 2015 at 20:25

    Hallo Tine, ich freu mich wie Bolle auf dein Kürbis Spezial. Morgen werde ich erstmal die Suppe nachkochen. Zu meiner Schande muss ich gestehen das Kürbis bis jetzt kaum einen Platz in meiner Küche hatte, dass wird sich jetzt ändern.
    Lieben Gruß
    Mela

    • Reply Tine 4. November 2015 at 20:30

      Na, das geht ja wirklich nicht ;-)
      Da freu ich mich sehr, dass ich ein wenig inspirieren kann zum Kürbis futtern! Sag mal bescheid, ob es dir geschmeckt hat!!!
      Liebe Grüße Tine

  • Reply Gemüse-Special II: Heute wird es süß - Kürbis für Nachkatzen! 5. November 2015 at 11:46

    […] habe ich ja mein Gemüse-Special ins Leben gerufen und die Herbstrunde dieses Jahr steht ganz im Zeichen des Kürbis. Den Anfang hat die klassische […]

  • Reply nike 6. November 2015 at 22:21

    ich habe den kürbis auch erst recht spät kennen und lieben gelernt. aber ich möchte ihn auf meinem speiseplan auch gar nicht mehr missen. meistens als ofengemüse oder mit salbei & pasta, auf flammkuchen, im brotteig, im monkeybread, als brotaufstrich, im salat oder als suppe. kürbis geht wirklich immer!
    tollle bilder und schön, dass du die diätküche durch die sahne wieder ausgleichst! ;)

    • Reply Tine 10. November 2015 at 15:19

      Dankeschön :-)
      Ja und nur Diätküche geht ja auch nicht, ne? Da muss auch mal nen Schuss Sahne rein. Für´n Geschmack… hehe :-)

  • Reply Gemüse-Speical IV: Kürbis kann auch anders... 10. November 2015 at 14:55

    […] auch schon wieder vorbei. Ich habe euch bisher drei Rezepte vorgestellt, zu den Themen „Klassisch“, „Süß“ und „Eingemacht“. Und heute ist meine letzte Kategorie dran: […]

  • Leave a Reply

    Ich stimme zu.