Lecker Uncategorized

WILD KOCHEN, ABENTEUERLICH GENIEßEN: DIE KOCHPOTTGUERILLA

22. August 2014

Dieser Titel ist ausnahmsweise mal nicht von mir, sondern von Gunda. Gunda habe ich diese Woche bei der KochPottGuerilla kennengelernt. Sie ist freie Texterin und Lektorin und hat sofort zugestimmt, mir einen passenden Titel für meinen Beitrag zu formulieren.

Auf die KochPottGuerilla bin ich durch die Aktuelle Stunde aufmerksam geworden, die einen Beitrag zeigte über : „Zehn Gourmets, zwei Köche und ein Überraschungsmenü“ und ich war sofort Feuer und Flamme und wollte dahin. Hinter der KochpottGuerilla stecken die beiden (Pott-)Köche René van der Knokke und Clemens Chamai, die sich monatlich ein tolles 5-Gänge-Dinner ausdenken, welches dann im Wohnzimmer von Clemens serviert wird. Ich habe mir direkt die Facebook-Seite von den beiden angeschaut und musste aber feststellen, dass das „sofort dahin“ gar nicht soooo einfach ist. Denn das Guerilla-Dinner ist RICHTIG beliebt und teilweise schon auf mehrere Termine hin ausgebucht. Aber wie es der Zufall so will, hab ich für den letzten Dienstag noch einen Nachrückertermin ergattert und so hab ich mich (nach einem kleinen Freudentanz) auf den Weg gemacht ins ferne Mülheim.
Ein bisschen aufgeregt war ich dann aber ja schon. Denn wann isst man schon mal mit 10 völlig fremden Menschen ein 5-Gänge-Menü???? Aber ich dachte mir: „Komm Tine – auf den Mund gefallen biste nicht. Dat schaffste schon!“
Beim Aussteigen habe ich dann direkt Gunda und Jessica kennengelernt und meine Aufgeregtheit war sofort verflogen, weil ich gemerkt habe dass die beiden echt nett sind und ich mir dachte, selbst wenn der Rest doof ist, mit den beiden kommste gut klar :-)
Nachdem wir dann in der Wohnung waren und die Jacken aufgehangen hatten, hat uns Neciah begrüßt.
neciah
Neciah ist ganz toll und wohnt mit Clemens zusammen in der Wohnung und hat uns zu Beginn einen SUPER leckeren Aperitif gemixt, den „Gingersilikum“ und uns den Rest des Abends auch sonst jeden Wunsch von den Augen abgelesen. Für mich wäre der Abend wirklich nur halb so schön gewesen, wenn Neciah mit ihrer unterhaltenden und fröhlichen Art gefehlt hätte!!!!!!!!!
Im Minutentakt füllte sich das Wohnzimmer, mit ganz tollen netten Leuten, die unterschiedlicher nicht sein konnten. Aber irgendwann dachte ich: „Dat sind aber mehr als zehn Personen….“ Naja und recht hatte ich. Irgendwie war der Abend überbucht und es waren 12 Gourmets anwesend. Aber kein Problem für die KochPottGuerilla. Es wurde kurzerhand der Tisch aus dem Flur, an den wunderschön gedeckten Dinnertisch gestellt und auch dekoriert und das Problem war gelöst.
Aber nun zu dem eigentlichen Highlight des Abends – Das Menü:

1. Gang: Ratatouimarmelade auf Currycracker
2. Gang: Coquilles St. Jacques Patricia mit Flusskrebstatar
3. Gang: Estragon-Käsesoufflé an Gartensalat
4. Gang: Gegrillte Barbarie-Entenbrust zwischen Blutwurstscheiben mit Orangensauce und Kaiserschoten
5. Gang: Créme Parisienne auf und unter Baiser mit Lavendel

Naaaaaaaa – Hunger??????? Bekomm ich gerade auch wieder beim schreiben, vor allem weil ich weiß wie gut jeder Gang geschmeckt hat! :-)
Das Menü ist übrigens durch den fehlenden Frankreichurlaub inspiriert worden. Ich bin ehrlich gesagt froh, dass das mit Frankreich nix geworden ist und alle Inspiration in das Menü geflossen ist!
Der erste Gang kam dann auch prompt und war genau richtig. Er hat Hunger auf mehr gemacht und die Geschmacksknospen entfaltet:
1gang
Nachdem sich am Tisch alle mal vorgestellt hatten und das erste „fremdeln“ vorbei war, kamen auch direkt Gespräche auf. Mein gegenüber Jessica verkauft zum Beispiel Burlesque-Klamotten über das Internet. Ich persönlich freue mich immer, wenn man mal Leute kennenlernt, die so was gaaanz anderes machen als man selber. Wie langweilig wäre die Welt, wenn sie nur aus IT-lern bestehen würde! Und ich darf das sagen, schließlich bin ich ja im „richtigen“ Leben IT-lerin.
Der zweite Gang war mein ganz persönliches Highlight! Ich habe mir auch nach dem Dinner direkt das Rezept von den Jungs geklaut und werde es auf jeden Fall (!!!!!) nachkochen. Ich hoffe, ich bekomme es nur halb so lecker hin.
2gang
Naja und spätestens nach diesem Wahnsinnsgang wollte ich dann auch mal die Köche kennenlernen, auf die ich bis dato nur mal einen Blick über die Durchreiche erhaschen konnte:
köche
Meine Tischnachbarin Petra war übrigens der Brüller. Sie hat einen mit ihrer witzigen und auch leicht zynischen (da steh ich ja drauf) Art und den Kommentaren wunderbar unterhalten und ich ärger mich im Nachhinein richtig, dass ich kein gemeinsam Fotos mit ihr hab. Naja, auf diesem Wege liebe Grüße an Petra!
Gang 4 muss ich gestehen hat mich beeindruckt. Denn es ist, aus meiner Sicht, schon ein Wagnis mit Blutwurst zu kochen. Denn nicht jeder mag Blutwurst. Aber gerade das hat mich an den Jungs beeindruckt, dass sie auch mal (für mich) Neues probieren.
gang 3 und4Während wir am Tisch über Blutwurst philosophierten, hat Gunda erzählt, dass sie in ihrem Wohnzimmer selber Merquez Wurst herstellt. Das hat mich maßgeblich beeindruckt und ich hoffe mal ganz subtil auf eine Einladung zur nächsten Wurstherstellung!
Der Abschluß des Menüs in Form einer Creme Parisienne auf und unter Basier mit Lavendel, war dann auch wirklich der krönende Abschluss.
DSC_0117
Neciah ist dann auch noch rumgegangen und hat jedem, der noch nicht satt war einen schokigen Nachschlag von der Creme gegeben. Ich sag ja, sie ist toll :)
Ich habs mir natürlich nicht nehmen lassen noch einen Schnappschuss mit den Protagonisten in der absoluten Retroküche (wie bei OMMA) zu schießen:
DSC_0126
Nachdem die Jungs dann die Küche flott gemacht hatten und gespült hatten (sehr löblich!), kamen sie dann auch endlich mal zu uns und wir konnten gemeinsam den Abend bei Kochfragen, nem Glas Wein und dem philosophieren über die aktuell besten Serien ausklingen lassen!
Jungs, an dieser Stelle wirklich nochmal Danke für sowas Leckeres und so einen witzigen Abend!!!!!
Der nächste Termin, der aber bestimmt schon ausgebucht ist:
nächster Termin
FAZIT 1: Toller Abend, tolles Essen, tolle Gastgeber, SOFORT WIEDER! Und falls ihr noch nicht in den Kochgenuss gekommen seid, sofort anmelden. :-)
FAZIT 2: Danke nochmal an meine Mitesser: Angelika, Astrid, Sarah, Petra, Nina, Thomas, Reinhold, Dagi, Christina, Jessica und Gunda , für so einen witzigen und unkomplizierten Abend!
FAZIT 3: Mir wurde gesagt, ich sehe Bernadette aus „Bing Bang Theory“ ähnlich…. Sachen gibts :-)

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Petra 26. August 2014 at 14:45

    Ja die Petra, dat ist schon ne Lustige

  • Reply Sarah 27. August 2014 at 19:57

    Fazit 4: Du musst unbedingt bald wieder dabei sein. ;-)

    PS: Petra ist schon einmalig :-)

    • Reply admin 28. August 2014 at 08:42

      Is schon in Arbeit :-)

  • Reply Gunda 2. September 2014 at 14:45

    Schöner Bericht! Und die Fotos sind TOLL, ich bin ganz neidisch. ;-) Mir gefällt Dein Blog, liebe Tine, und ich bin gespannt, was noch so alles kommt!

    • Reply admin 2. September 2014 at 19:38

      Liebe Gunda! Dank dir für die lieben Worte! :-) Der Abend bei der Knüppelknifte war auch richtig toll und wirklich lecker :-) LG

  • Reply ICH als Gastkoch - Ne Mischung aus ganz viel Vorfreude und ordentlich Schlotterbeine - Pottlecker 16. Februar 2015 at 14:14

    […] Abend, mit tollen Leuten und tollem Essen. Wie lecker & lustig es im Detail war, könnt ihr HIER […]

  • Reply STOLZ WIE MAMA: POTTLECKER WIRD 1 JAHR UND ET GIBT GEWINNEGEWINNEGEWINNE!!!! - Pottlecker 20. August 2015 at 12:10

    […] Fernsehbeitrag über die Kochpottguerilla und ich wusste sofort: Da will ich hin! Gesagt getan! Das Essen war großartig und ich hatte ne Menge Spaß in den Backen an dem Abend. Noch toller war es dann, als Clemens mich danach anschrieb und fragte ob ich als Gastkoch mal […]

  • Reply "Underground Food" in Dortmunds einzigem Supper Club - Pottlecker 12. Februar 2016 at 00:01

    […] FAZIT 1: Ich hätte euch ja gerne ein Foto von der tollen Köchin gezeigt, aber so eine Supper-Club-Köchin möchte „geheim“ bleiben ? FAZIT 2: Supper Clubs machen voll Laune! Kennt ihr noch andere hier im Pott???? Freu mich über jeden Tipp!!! Die Jungs von der Kochpottquerilla kenne ich. Dazu gibt es natürlich auch einen Blogpost, den ihr hier nachlesen könnt! […]

  • Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.