Rezepte

    *Gelber Powerdrink: Mit dem Vitaminschock gegen den Winterschlaf

    27. Januar 2017

    Irgendwie komme ich nicht so richtig ins „neue Jahr“. Woran das liegt? Keine Ahnung. Ich fühl mich träge, bin durchgehend müde und die Couch übt eine Anziehungskraft aus, dass die Gravitationstheorie eigentlich neu geschrieben werden müsste. Ich hatte so viel vor im Januar: Freunde treffen, Blogposts schreiben, Sport machen und mal die Bude ausmisten. Während ich dies schreibe, pfeif ich mir nen Schokoriegel rein, überlege mir kreative Ausreden, um auf keinen, wirklich GAR KEINEN FALL morgen zum kack Sport gehen zu müssen. Meine Freunde habe ich das letzte Mal Silvester gesehen und mein letzter Blogbeitrag ist vom 18.12.2016…… Und die Bude? Ich sag mal so – für manche Chaosecken in der Wohnung bräuchte man eigentlich ne professionelle Nahkampfausbildung um da durchzuwaten. Läuft so richtig bei mir. NICHT!

    pottlecker_Powersaft6

    Da ich aber nix mehr hasse, als so chronische Meckertypen werden hier jetzt mal andere Seiten aufgezogen. SO! Ich brauch Power und so habe ich mir überlegt, dass ich mir öfter mal nen Power-Vitamin-Drink mixen möchte. Die liebe Firma SEVERIN war so lieb und hat mir vor Mooooooonaten einen Entsafter zukommen lassen. Der verstaubt ehrlich gesagt aber seit geraumer Zeit im Gästezimmer (wat mir auch nen bissken peinlich ist) und das kann ja auch nicht sein. Also Entsafter im Gästezimmer freigeschaufelt (mittlerweile hatte nämlich der Bügelhaufen eine feindliche Übernahme auf den Entsafter geplant), von der Staubschicht befreit und ausgepackt.

    pottlecker_Powersaft3

    Was fehlte waren natürlich Früchte. Also Jacke angezogen und ab in den Supermarkt des Vertrauens gedüst und dort habe ich erst mal die Obstabteilung geplündert und folgende Zutaten sind für meinen gelben Powerdrink in den Einkaufswagen gehüpft:

    Gelber Powerdrink
    • 1 Kiwi
    • 1 Maracuja
    • 2 Passionsfrüchte
    • 1 Birne
    • 1 Kaki
    • 2 Mandarinen
    • Ingwer (soviel man eben mag)
    • frischer Kurkuma (ca. 10gr)

    Zubereitung
    • Kiwi, Mandarine, Kaki, Ingwer und Kurkuma (Vorsicht! Handschuhe benutzen!) schälen und klein schneiden
    • Passionsfrüchte und Maracuja halbieren und auskratzen
    • Birne waschen und klein schneiden
    • Dann alles ab in den Entsafter und im Anschluss in ein hippes & super tolles Gefäß umfüllen und genießen 😉

    pottlecker_Powersaft7

    Wen es interessiert: Ich habe den Slow Juicer ES3569 benutzt und bin mehr als zufrieden. Einfache Handhabung und aus den Früchten wurde wirklich alles an Saft rausgeholt. Der „Abfall“ am Ende war wirklich kaum der Rede wert.

    Und jetzt fragt ihr euch bestimmt, ob der Drink geholfen hat!? Irgendwie ja. Es ist nicht so, dass ich danach aufgesprungen bin und meine Wohnung durchgefeudelt habe, aber es ging mir irgendwie besser danach und ich fühlte mich fitter. Und auch der Gedanke an Sport hat mich nicht mehr verschreckt und ich hab es endlich geschafft, meinen ersten Beitrag für 2017 fertigzustellen. Auch kleine Schritte sind ein Weg nach vorne ♥

    pottlecker_Powersaft2

    Fazit 1: Wenn man mal nen Hänger hat, einfach nen Powerdrink mixen 😉
    Fazit 2: Ich glaub, ich hau jetzt jeden Monat ein Powerdrink Rezept raus. Irgendwie habe ich da Spaß dran gefunden 🙂

    *WERBUNG: Da ich den Slow Juicer von SEVERIN zur Verfügung gestellt bekommen habe, deklariere ich diesen Beitrag als Werbung. Ich bin aber wirklich von dem Produkt begeistert, sonst würde ich ihn hier nicht vorstellen!